top of page

Oktober 2023 W1 - Die Jellyfische

Dernière mise à jour : 22 oct. 2023



Hey wir sind die Jellyfische

Gabriel, Liam, Laurin, Julien, Amélie, Mathea, Amalya und Stella sind bereit für's Abenteuer im Mittelmeer!

Wir können es kaum abwarten als Team zu arbeiten und die tiefen des Meeres und des Segelschiffes zu erkunden! Die Jellyfish's haben ein starkes Selbstbewusstsein! Zusammen werden wir alle umhauen! An unseren Kochkünsten und dem Segeln!

Wir sehen uns auf hoher See! AHOY!

Die Jellyfische.


Samstag, 14.10.2023


Nach einer langen Nacht mit wenig Schlaf sind wir endlich um ca. 09.00 Uhr in Port Pin-Rolland angekommen. Müde aber doch motiviert haben wir unser z’Morge gegessen und aufgelistet was wir alles für die Woche zum Überleben (essen) gebrauchen. Vor dem Einkaufen sind wir aber noch am Strand gewesen und haben das schöne Wetter sowie das Wasser genossen.

Am Strand haben wir Gabriel eingebuchtet, Sandburgen auf ihm gebaut.sind ihn Wellen reingesprungen und haben UNO gespielt!

Beim riesen Marsch zum Supermarkt war eine Ratte auf dem Weg und beim zurück gehen ist Mathea voll in einen Pfosten reingelaufen, sehr TOLL!.

Einkaufen war auch eine neue challenge, da man auf einmal an 10'000 dinge denken musste!


Als wir wieder am Hafen waren, mussten wir nicht lange warten bis wir auch schon auf’s Segelboot konnten. Da haben wir uns eingerichtet, das Essen verstaut und auch schon Apéro gegessen.

Gleich gibt’s Riz-Casimir..MHHH!

Wir Freuen uns auf Morgen an dem wir Hoffenbtlich sehr viel übers See-Leben erfahren!

Eure Jellyfish’s




Sonntag 15.10.2023

Als wir heute Morgen aufwachten hatten wir die erste Nacht geschafft. Julien und Laurin haben unser erstes Z‘morgen zusammen vorbereitet. Nach dem Essen ging es dann rasch zur Sache. Vorbereitung, Infos und dann ging es aufs weite Meer hinaus. Doch beim Ausparken haben wir schon 2-3 Boote gerammt. Doch zur derzeit wussten wir noch nicht das unser Ruder kaputt war. Als wir dann auf dem Meer waren, gab es riesige Wellen. Sie waren 2-3 Meter hoch. Laurin wurde mega Seekrank. Er fiel fast in Ohnmacht. Mathea war auch Seekrank. Als Ich (Amélie) und Mathea zum Zmittag kochen runter gingen, gingen die Wellen bis zum Küchenfenster. Es schaukelte mega fest. Deswegen haben wir uns nur von Chips, Tomaten, Süßigkeiten und Kekse ernährt. Die Wellen waren so gross das Julien, der am rand des Bootes mit offenem Mund sass, wurde er Plitsche Nass. Als wir dann in Porquerolles ankamen mussten wir ca. 1 Stunde vor dem Hafen herum fahren. Es sind dort viele lustige Sachen passiert. Als wir dann einparken wollten, erfuhren wir dann das unser Ruder kaputt war. Es musste ein extra Boot kommen. Es war echt knifflig.


Bis zum nächsten Block

Die Jellyfishe




Montag 16.10.2023


Heute Morgen wurden wir nach einer stürmischen Nacht von Rihanna geweckt. Wir sind dann frühstücken gegangen und Frau Frank hat uns das heutigen Programm erklärt, denn das wetter wird nicht so gut werden. Danach ist Yoann der Réparateur gekommen und hat unseren boot repariert damit wir dann, wenn es wieder schön ist segeln können, danke yoann!

Danach sind wir Fahrräder hohlen gegangen und haben eine kleine Tour mit wunderschöner Landschaft gemacht. Mittagessen haben wir an einem Strand verbracht und ein paar von uns sind sogar baden gegangen.

Wir sind dann zurück zum Hafen gelaufen und haben Eis gegessen.

Wieder angekommen haben wir geduscht und Spiele gespielt. Zum Abendessen wird es Lachs geben.



Dienstag, 17.10.2023


Der Tag startete in dem der Duft von Pancakes allen in die Nase kroch. Amélie, Julien und Laurin haben uns Pancakes gebacken. Nach dem leckeren Frühstück erhalten wir nicht mehr allzu viel Zeit um zu chillen. Wir mussten uns bereitmachen um abzulegen. Heute war 7 Beaufort angesagt. Wir liefen aus und fuhren bei hohem Seegang in eine schöne Bucht. Dort badeten wir und genossen die Pause. Nach dieser Pause fuhren wir wieder in unseren schon fast ”Heimathafen“ Porquerolles. Hier lassen wir diesen windigen Abend noch ausklingen. 

Die Jellyfishe





MIttwoch 18.10.2023


Heute morgen gab es zum Frühstück Porridge. Wir haben gemütlich den Tag gestartet und haben danach besprochen, was wir heute machen werden. Weil das Wetter sehr stürmisch ist und die Wellen zu hoch zum segeln sind, haben wir auf der Insel eine Schnitzeljagd gemacht. Am Vormittag haben wir erstmal die Schnitzeljagd für die andere Gruppe vorbereitet. Nach dem Mittagessen hingen wir dann los um unsere Schnitzeljagd zu machen. Wir sind über die ganze Insel gegangen und haben dabei viele Rätsel gelöst. Als wir schliesslich wieder bei unserem Boot waren sind Fabian, Brigitte, Julien znd Laurin bei heftigem Wind und Wellen baden gegangen. Zum Abendessen gibt es gleich noch Fondue. Bis bald.












Donnerstag 19.20.2023


Heute morgen hatten wir nicht viel zeit um aufzustehen, weil wir geplant hatten wieder nach Port-Pin-Roland zu segeln und das Wetter sich nicht verbessern würde. Die Reise ist gut verlaufen jedem, sogar Laurin ging es gut. Als wir angekommen sind hat Amélie uns die so erwarteten Hot-dogs vorbereitet und wir haben dann zusammen gegessen. Am Nachmittag sind Laurin, Julien, Amélie und Amalya mit Herr Grossenbacher in die Stadt gegangen weil er sich die haare schneiden gehen musste. Die Anderen sind im Hafen geblieben und jaben gelesen, Spiele gespielt und geschlafen.

Heute abend essen wir Nuggets.






Freitag 20.10.2023


Heute Morgen sind wir aufgewacht, wer hätte das gedacht, wir haben gefrühstückt und haben uns für den heutigen Tag vorbereitet.

Um 10.30 Uhr sind wir mit einem Boot nach Toulon gefahren und sind zum „musée maritime “ gegangen. Wir haben dort die Ausstellung angeschaut und sind dann mit den Leuten des anderen deutschen Boot essen gegangen.

Am Nachmittag sind wir in die Stadt rumgelaufen.

Um 15.30 sind wir zurück zu unserem hafen gegangen mit dem Boot gefahren.

Wir haben unseren Picknick und Frühstück für morgen vorbereitet. Wir haben danach begonnen unsere Sachen zu packen und den Boot zu putzen.

Heute Abend essen wir im Restaurant dank der lieben Frau Frank!















Commentaires


bottom of page